Nur weil es ein Arzt ist, will er dir nicht unbedingt helfen

Ich war schockiert. Gestern Abend. Die Produzentin, die einen Film über Depressionen drehen will und bei dem ich auch eine Rolle habe offenbarte mir, bestimmte Instanzen gäben keine Drehgenehmigung, weil sich eine bestimmte Ärztin da ungefähr wie folgt geäußert hätte: „Das befürworte ich nicht, das könnte dem Heilungsprozess von Herrn Hauck schaden.“ Nun ist die Ärztin nicht meine Hausärztin und ich will mit ihr auch gar nichts mehr zu tun haben. Geschockt hat mich aber schon, dass hier ohne Rücksprache mit mir über meinen Kopf hinweg entschieden wird. Nachforschungen ergaben, dass sie tatsächlich in einer Weise über mich geäußert hat, die jenseits alles ertragbaren ist.

Was lerne ich daraus? Leider scheint „Trust noone“ immer noch zu gelten, gerade für Menschen, die es eigentlich besser wissen müssten. Werde jetzt die entsprechenden Konsequenzen ziehen und bestimmte Freigaben wieder entziehen. Wenn ein Arzt mich krank macht, heißt es: Notbremse ziehen. Auch für meine Leser als Tipp. nur weil es ein Arzt ist, weiß er oder sie nicht alles. Oft existiert nur großes Unverständnis. Leider wurde mir das im letzten Jahr zu spät klar, was dazu führte, das die Hälfte der Zeit an dem völlig falschen Thema therapiert wurde.

Update: Fast vergessen. Aus diesem Internet sollte ich mich nach ärztlichem Rat auch löschen, man habe mich da gefunden. (Ach) und mein Blog und dieses Social Media sind eh des Teufels willige Helfer. Ich glaub, das Mittelalter will einen Arzt zurück.

Ich denke, es ist an der Zeit, sich rechtlichen Beistand zu suchen.

 

2 Gedanken zu „Nur weil es ein Arzt ist, will er dir nicht unbedingt helfen#8220;

  1. Ich drücke Dir die Daumen und sende Dir viel Kraft, dass alles wieder gut wird. Das macht mich wirklich sprachlos, wie mit Dir umgegangen wird…

Kommentar verfassen