Abschließendes Fazit aus zwei Wochen online nur mit dem Samsung Galaxy Note 2

image

Das Multimedia Dock erlaubt den Anschluss von Tastatur und Maus sowie über HDMI sogar eines Monitors.

Nun ist der Urlaub vorbei und auch meine zwei online Wochen nur mit dem Note 2.
Was für Schlüsse ziehe ich aus dem Experiment? Nun, zum ersten musste ich das Experiment nicht abbrechen, die grundsätzliche Nutzbarkeit eines Note 2 für bloggen, schreiben und surfen sehe ich damit als bewiesen an. Klar läuft nicht alles so angenehm aber mit Multimedia Dock, USB Maus und Tastatur und großem Monitor lässt sich sehr gut arbeiten.
Überrascht war ich dann eher, wie oft ich das Note 2 trotz des Docks direkt verwendet habe. Mit der neuen SwiftKey Flow Tastatur ist es wirklich sehr angenehm möglich, auch längere Texte zu verfassen.
(dieser Beitrag ist ausschließlich mit dem Note 2 erstellt).
Und wenn man eine gewisse Zeit mit dem Note 2 gearbeitet hat, dann fühlt sich das Note nicht mehr zu groß,  sondern eher alle anderen Smartphones zu klein an. Die Simyo Flatrate kam in diesen zwei Wochen zwar kaum zum Einsatz, da das Note 2 meist ins Wlan ging, aber dank der mobilen Apps dürfte das auch komplett mobil funktionieren (man sollte nur jegliche automatischen. App Updates abschalten und ggf. häufiger den Ruhemodus nutzen) . Sehr interessant fand ich persönlich auch die XBox App von Microsoft namens Smartglass,  mit der sich das Note 2 auch als Controller für die Xbox im Wlan nutzen lässt. Unschlagbar vor allem die Kombination aus Stift und der Samsung eigenen SNote App. Die Schrifterkennung gehört mit zu den besten, die ich bislang testen konnte. Damit macht es tatsächlich Sinn, das Note als Notizbuch zu verwenden. Zumindest außerhalb der „nur wer Totholz nutzt, arbeitet auch“ Zone.
Ich bin ja zudem ein Verfechter des papierlosen Büros, aber wenn es doch mal etwas auszudrucken gilt, so findet bei mir „printershare mobile“ Verwendung, dass mir direkt Ausdrucke vom Smartphone auf einen Drucker im WLan erlaubt. Damit klappt das ganze ausgesprochen gut.

Kommentar verfassen