Neue Techniken, dafür fehlt mir die Zeit! Oder etwa doch das Interesse?

Immer wieder höre ich diesen Satz. Woher nimmst du nur all die Zeit, dich mit all den neuen „Spielereien“ (AAARGG) zu befassen, die hab ich garnicht. Lasst uns das mal analysieren. Ich verfolge ja immer die Gespräche in Kantine, im Büro und in der Freizeit. Erstaunlich ist oft, wofür Menschen dann doch Freizeit haben. Z.B. für den jahrelangen Umbau eines Hauses. Oder für die Hege und Pflege des eigenen Autos, Gartens, Hobbies. Viele erzählen mir auch stolz, wie oft sie schon wieder abends in einer Kneipe oder Disco waren. Und meist erfahre ich unter der Woche ausführlichst, was abends so alles im Fernsehen lief.
Ich will niemandem diese Aktivitäten verleiden. Ich gönne sie jedem. Aber manchmal sollte einem die Freizeit auch etwas Weiterbildung wehrt sein. Und es macht ja auch Spass. Aber ich lese halt lieber die ZEIT als Bild, oder Spektrum der Wissenschaft als Stern. Man muss auswählen und die Auswahl entscheidet darüber, worüber man informiert ist. Ich bin abends lieber online und recherchiere oder tausche mich mit andern aus, als fernzusehen. Ich befasse mich lieber mit Astronomie oder Wetterkunde, als mit den PS des neuesten Trendautos oder mit Fussball. Sorry, dass ich nicht ins Schema passe. Aber erzählt mir nicht mehr, ihr hättet keine Zeit für Technik. Ihr habt schlichtweg kein Interesse.

UPDATE: Manch eine Koinzidenz finde ich doch ausgeprochen interessant. Im aktuellen Daily Dueck Nr 117 behandelt Gunter Dueck eine ähnliche Fragestellung. Unbedingt lesenswert und findet meine vollste Zustimmung, obwohl ich da etwas pessimistischer bin als der Autor

Kommentar verfassen