Blogparade: Rad-Schlag oder auch ich zeig dir mein Rad, zeig du mir dein Rad

rad

Alle, die mir auch auf Twitter folgen, kennen mich unter dem Twitternick @bicyclist. Nun ist dieser Nick kein Zufallsprodukt, sondern Programm. Das englische Wort für Radfahrer soll signalisieren, dass ich gerne und viel Rad fahre. Und das Fahrrad als alternatives und ernst zu nehmendes Verkehrsmittel propagiere.

 

Deshalb möchte ich hier mal zu einer Blogparade unter radfahrenden Geeks und Nongeeks aufrufen. Präsentiert mir euer Fahrrad, zeigt, was ihr so nutzt, wie ihr ausgestattet seid, was ihr empfehlen könnt. Ich beginne also mal mit meinem Rad.  Hinterlasst dann einen Link hier im Blog und verlinkt im Artikel zu meinem Beitrag.

Tasche2
Dahinter verbergen sich ausfaltbare Seitentaschen.

Tasche1
Wenn der Einkauf mal größer wird, muss ich nur die seitlichen Fächer öffen.

Hier also mein Alltagsrad, das ich für die Fahrt zur Arbeit, gelegentliche Einkäufe und auch Freizeittouren verwende (daneben existiert noch ein einfacheres Winterrad, das etwas unempfindlicher gegen die Widrigkeiten eines echten Winters ist). Und dazu gleich ein paar technische Daten. Es ist ein 29 Zoll Cube LTD Race mit Scheibenbremsen und Rock Shocks Federgabel. Ergänzt habe ich es um SKS Shock Board Spritzschutz und einen Topeak Gepäckträger mit passender Gepäckträgertasche , die fest auf einer Schiene mit dem Träger verschmilzt.

Die Tasche selbst ist recht klein, in den beiden Seitenfächern befinden sich aber versteckte große seitliche Taschen, die dann auch mal einen größeren Einkauf aufnehmen können. Die Beleuchtung stammt von Trelock und das schöne dran ist vor allem, das Frontlicht, das tendenziell am schnellsten unter leeren Batterien zu leiden hat, ist wiederaufladbar über USB. Am Lenker ist zusätzlich eine Smartphone Tasche für Note 2/3, dadurch spare ich mir einen Fahrradtacho und kann meine Touren direkt auf dem Smartphone erfassen. Durch einen 10.000 mAh Akku mit Spezialgehäuse hält das Note 3 auch Tagestouren gut durch.

Schloss
Kann man zur Not auch als Waffe nutzen.

Damit mir das ganze nicht gestohlen wird, ist das Rad mit einem ABUS Faltschloss der höchsten Sicherheitsstufe bestückt, das auch bei Stiftung Warentest als einziges Faltschloß nicht durchgefallen ist.

In der Topeak Satteltasche hab ich dann noch das nötigste zum Flicken dabei, ein Miniflickset und das Topeak Miniwerkzeug Alien 2 und am Getränkehalter noch die Lezyne Luftpumpe.

Das ist mein Setup, jetzt würde mich mal interessieren, wie ihr so als Geek oder Nongeek mit dem Rad unterwegs seid.

Womit ich mich im Moment befasse, aber noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden habe, ist ein stiller Alarm inklusive GPS Tracking fürs Rad, falls es doch mal gestohlen werden sollte. Aber es ist registriert und polizeilich gemeldet, also insofern gut abgesichert.

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner