Manchmal ist es besser wenn etwas nicht passiert

Noch laufen die Dreharbeiten für die 37° Doku.  Nicht alle Player, die ich gerne dabei gehabt hätte, machen mit.  Angeblich zu meinem besten…. ohne mich zu fragen.  Früher hätte ich mich aufgeregt, aber auch hier war die Depression mir ein Lehrmeister. Außerdem tauchen sie auch im Buch nicht offen auf.
Ich bin nicht für das Wohl anderer verantwortlich.  Und wenn ich ohne Anstrengung die Dreharbeiten überstehe und andere das anders sehen. Pech gehabt.  Zumal da noch andere Baustellen schwelen. Und auch in der zweiten TV Doku und im Buch bin ich clean.
Jetzt kann ich die restlichen Dreharbeiten ganz gelassen angehen.  Und auch eine große französische Stadt wird noch eine Rolle spielen.

Vieles ist auch während der Therapien im letzten Jahr falsch gelaufen. Die vermeintliche Internetsucht war da nur die lächerliche Spitze  des Eisbergs. Auch das wird Thema des Buches und Teil meiner Heilung.
Distanz zu toxischen Menschen.  Ich merke immer mehr, dass das zu einer meiner wichtigsten Regeln werden wird. Und nicht zu lange über  anderer Leute Fehlverhalten aufregen.  Aber einen Gruß an jene schicke ich dann doch.  Danke.  So ist es mir lieber.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner