Mein Fazit vom Javaforum in Stuttgart #jfs2011 : Things are changing.

Ein Tag, konzentrierte News, Vorträge und viele Bekannte Gesichter (schön, dich wieder mal in Real Life getroffen zu haben @elektrojunge). Mein Fazit vom Javaforum ist gespalten.

Zum einen, viele  gute Vorträge, eine top Organisation, Aussteller, die offensichtlich auch wieder vertärkt Java Entwickler suchen. Aber was gefühlt mein Eindruck war. Irgendwie fehlt die Vision, wie es mit Java weitergehen soll. Seit der Übernahme durch Oracle ist die Szene misstrauisch geworden.

Das zeigte für mich auch der Vortrag „Das nächste große (Java-) Ding.… den ganzen Text lesen

Javaforum Stuttgart 2011 #jfs2011 Live Blogging Vortrag 6

Vortrag 6: Restful API design
Warum REST mehr als HTTP mit XML ist

REST= Representational State Transfer

Als Beispiel wird „ein Büchershop (guess which one)“ genutzt.

Das ganze soll jetzt auf Mobile Endgeräte, „wir brauchen eine App“
Also braucht man eine Api.
die zu implementierenden Schnittstellen sind aus dem „Legacy“ System vorgegeben.
REST möchte:

 

Für eine Web API
http bewusst nutzen

Bedenken, das Web ist ein verteiltes Medium

Vorkenntnisse über APIs sollten minimiert werden (einfache Einarbeitung).… den ganzen Text lesen

Javaforum Stuttgart 2011 #jfs2011 Live Blogging Vortrag 5

Vortrag 5:
Safety First, Android sicher programmieren!

Es gibt Dinge zu beachten, die nur für mobile Endgeräte gelten.
Android ist strukturiert wie ein Orchester mit vielen „Spielern“, verschiedensten Komponenten, die erst zur Laufzeit miteinander verknüpft durch die „Intents“ die Messengerkomponenten. Wie kann ich nun diese Komponenten absichern, wenn Intents schief laufen.

Es gibt das grobgranulare Sicherheitsmodell basierend auf der Sicherheit des Linux Kernels, der die Prozesse isoliert.
Desktop hat Single UID
Android hat UID per Application
Applikationen, die mit dem gleichen Schlüssel signiert sind, können mit der gleichen UID laufen.… den ganzen Text lesen

Javaforum Stuttgart 2011 #jfs2011 Live Blogging Vortrag 4

Vortrag 4:

Java in der Cloud – Aktuelle Möglichkeiten und Entwicklungen

Was ist die Cloud?
Infrastructure as Service
Virtuelle Server, vergleichbar mit Virtualisierung

Manage Everything yourself
Player sind z.B. Amazon Webservices
VMWare
Platform as a Service
Virtual App Server
werden meist von den Providern gemanagt.
Skalierung wird vom Anbieter gemanagt.
Beispiele Cloudfoundry oder Google App Engine

Software as a service

Software aus der Cloud meist ebenso relevant für User wie Entwickler
Beispiele: Salesforce
Google Mail

Cloud Modelle:

Public -Für die Öffentlichkeit verfügbar

Private -Nur für eine Organisation verfügbar

Community -Für mehrere Organisationen verfügbar

Hybrid -Kombination verschiedener Modelle

Warum Cloud überhaupt machen

Public Cloud: Zahl nur, was du brauchst
Billige Art, Lastspitzen zu behandeln
Transparentes Kostenmodell

Private Cloud:
Besser Verwendung der Ressourcen
Kosten können abgerechnet werden
Der nächste Schritt nach der Virtualisierung

Business Agility
Deployment von Anwendungen per Maus Klick
Testumgebungen sehr einfach und günstig.… den ganzen Text lesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner