Smartphones in der Schule verbieten, das Armutszeugnis der Gestrigen

Da schreibt mir ein „Friend“ (also ein Bekannter) auf Facebook, dass an dem Gymnasium seiner Kinder jetzt Smartphones komplett verboten wurden. Auch in den Pausen. Und die Eltern haben dem applaudiert. Und auch in Stuttgart scheint man stolz darauf zu sein, zu verbieten, statt zu erziehen.

Da fällt mir nur ein. Peinlich und ein Armutszeugnis. Denn zum einen zeigen mir die applaudierenden Eltern, dass sie offenbar nicht dazu in der Lage sind, Medienkompetenz an ihre Kinder weiter zu vermitteln (vermutlich weil sie ihnen selbst fehlt und sie auf Medien wie BILD und die Privatsender reinfallen) zum anderen, dass hier offensichtlich keinerlei didaktische Kompetenz im Lehrkörper vorhanden zu sein scheint, den Kindern einen vernünftigen Umgang mit den neuen Medien beizubringen.… den ganzen Text lesen

Social Media Guidelines, auch bekannt als gesunder Menschenverstand, über die europäische Verbots(un-)kultur

Gerade ruft die Telekom zur Definition der 101 Regeln für die Digitale Welt auf. Dabei gelten, und ich sage das gerne noch einmal in der digitalen Welt natürlich auch die Regeln der realen Welt.
Was die meisten verkennen ist, dass alles, was im realen strafbar ist, auch digital verfolgt werden kann. Der einzige Unterschied ist die Möglichkeit zur Anonymität. Wer sich anonym einloggt (und so dumm ist, zu glauben, dass er dann nicht auffindbar ist), der pöbelt gerne mal, schreibt unqualifizierte Kommentare oder posiert schlicht mit seiner eigenen Dummheit.… den ganzen Text lesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner