Das soziale Web ist der natürliche Feind des Vertuschens.

Sehr gut erkannt hat die „ZEIT“ mal wieder ein Phänomen der sozialen Netze: Unter dem Titel „Vertuschen schwer gemacht“ wird aufgezeigt, dass durch die sozialen Netze und deren virale Verbreitungswege es für die Unternehmen deutlich schwerer geworden ist, Fehlverhalten und (Umwelt-)vergehen zu vertuschen. Vor dem Internet konnten Konzerne Nachrichten über sich und Informationen zu negativen Ereignissen recht gut steuern. In Zeiten des Netzes und von kritischen Bloggern ist das deutlich schwerer geworden.… den ganzen Text lesen

Der MTV Shitstorm ist symptomatisch, sterbt doch an eurer Gier

Es ist erstaunlich, dass offensichtlich in manchen Managementetagen immer noch nicht das wahre Wesen des Internets verstanden wird. Und das das ganze jetzt sogar in die „klassischen“ Medien abstrahlt, macht das ganze noch bemerkenswerter (wobei bei einem Musiksender von einem klassischen Medium zu sprechen nicht einer gewissen Ironie entbehrt). Seit Jahren wird nun versucht, mit stets nur geringem Erfolg, PayTV in Deutschland zu etablieren. Wenn man sich die Reaktionen auf den Facebook Seiten von MTV Deutschland ansieht, zeigt sich aber, daß dieser Schritt nicht wirklich so wohl überlegt zu sein scheint, wie angenommen.… den ganzen Text lesen

Soziale Medien werden glaubwürdiger als das Marketing der Unternehmen, der Fall BP

Die Zeit berichtet Vertuschen schwer gemacht. Die Nutzer suchen verlässliche Informationen. Und die suchen sie schon lange nicht mehr bei den Unternehmen, die offensichtlich lieber die Wahrheit schönreden, als offen und ehrlich zu informieren. Wie BP führen auch andere Firmen ihre Kunden oft an der Nase herum. Doch das rächt sich spätestens jetzt, in einer Zeit, in der man selbst die Fakten via Google recherchieren kann, in der sich echte Information blitzschnell über die sozialen Medien wie Facebook und Twitter weiter verbreiten.… den ganzen Text lesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner