Zu viele Plattformen, zu wenig Mehrwert

Gerade schrieb die Wirtschaftswoche in ihrem Blog vom Jahr der Entscheidung für Foursquare. Aber ich sehe nicht nur Foursquare in der Rechtfertigungsfalle.

Soziale Netzwerke, auch wenn uns die Kritiker oft anderes suggerieren wollen, sind vor allem dazu da, uns zu vernetzen und uns damit auch das Leben etwas einfacher zu machen.

Doch sobald ich auf zu vielen Plattformen präsent sein muss, kippt hier der Nutzen ins Gegenteil. Zumal ich, wenn ich eine Plattform wirklich sinnvoll nutzen möchte auch eine große Zahl derer erreichen will, die mir wichtig sind.… den ganzen Text lesen

Meine Prognose für 2012: Wir erleben das Jahr der Konsolidierung Sozialer Netzwerke

Path, PInterest, 500px, es drängen wieder neue Player auf den Markt und alte verschwinden. Gowalla wurde gekauft, den VZ Netzwerken laufen die User weg.

All das deutet für mich auf einen schon lange zu erwartenden und wichtigen Reinigungsprozess in der Branche hin. Ich möchte mich nicht auf Dauer in mehr als maximal 2 oder 3 sozialen Netzwerken bewegen müssen.
Sicher gibt es Werkzeuge, die mir ein Crossposting in verschiedene Dienste erlauben, aber spätestens, wenn ich Inhalte lesen will, und mich im Netzwerk beteiligen, muss ich in die native Oberfläche.… den ganzen Text lesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner