Das Ende der Netbooks, Die Hybriden gewinnen.

Ich hatte es in meinem Blog ja bereits beschrieben. Für mich gehört die Zukunft den Hybrid Tablets mit Docking Tastatur. Ich selbst nutze das ASUS Transformer TF300T und habe seitdem den noch zu hause verfügbaren Netbook nicht mehr angeschaltet. Und auch bei zukünftigen Käufen werde ich mir sehr genau überlegen, ob ich mir ein Notebook oder ein Subnotebook anschaffe, wenn ich doch alle meine Arbeiten auch am Hybrid Tablet verrichten kann.… den ganzen Text lesen

Integration auf die Spitze getrieben: Notebook, Tablet und Smartphone in einem Gerät

Smartphone und Notebook integriert.

Eine wie ich finde interessante Studie hat Fujitsu vorgestellt, so berichtet Netbooknews. Es handelt sich um ein Device, das sowohl Notebook, als auch Tablet, als auch Smartphone ist. Dabei fungiert das Tablet als Tastatur fürs Notebook.

Hier würde ich sagen, gute Idee, aber einen Schritt zu weit gegangen. Ich würde bevorzugen, das Display abnehmen zu können und es damit zum Tablet zu machen.

Andererseits finde ich diese Idee an sich gut, da ich schon lange den Wunsch hege, die Zahl der Gadgets auf ein sinnvolles Maß zu reduzieren.… den ganzen Text lesen

Das Asus Transformer Prime zeigt die Zukunft

Schon ganz nah dran ist auch das Galaxy Tab 10.1 mit Tastaturdock. Es fehlt noch die Änderbarkeit des Bildwinkels und die Verwendung des Tablets als "Monitor zum Zuklappen".

Ich finde Tablets eine erstaunlich nützliche Sache. Da ist er, der berühmte Satz, der ein „aber“ geradezu herausfordert. Und ja, ich habe da ein großes ABER. Und zwar die Tatsache, daß Tablets keines der bisherigen Devices im Moment ersetzen können. Immer noch nutze ich auch Smartphone und Notebook, und eigentlich ist ab und zu auch noch der Netbook mit seinem handlichen Formfaktor angenehm.… den ganzen Text lesen

Gartner prophezeit 10 Veränderungen der Arbeitswelt. Ein kritischer Kommentar

Interessant, wie sich manche Themen zu gewissen Zeiten geradezu aufdrängen. Da lese ich aktuell gerade „Morgen komm ich später rein“ von Markus Albers (dessen Buch „Meconomy“ auch ein klarer Lesetipp ist). Und jetzt vermeldet Gartner 10 Veränderungen für die Arbeitswelt binnen der nächsten 10 Jahre.

Vieles, was Gartner prognostiziert, wünsche ich mir selbst, bzw. erwarte ich selbst für die Zukunft. Aber leider sind auch viele Aspekte dabei, die zwar wünschenswert sind, aber sicherlich speziell von denen, die Arbeit controllen, so nicht mal gedacht werden können.… den ganzen Text lesen

Wir drucken die Wälder leer, obwohl es besser ginge

Nicht überraschend titelt die Computerwoche:
Studie zum Druckverhalten
Deutsche sind Europas Papierverschwender
. Das ist richtig, aber daran sind wir selbst schuld. Wer so technophob ist, daß er jede Mail, jeden Foliensatz nochmal auf Papier haben will, wer sich nicht vorstellen kann, Dokumente auf einem eBookReader zu lesen, der braucht sich auch nicht zu wundern. Es wäre ohne Probleme möglich, eBookReader mit WLan in Unternehmen einzusetzen, um Dokumente direkt als PDF dorthin zu transferieren.… den ganzen Text lesen

Mein Tablet bleibt daheim. Mein Umfeld ist noch nicht so weit ;)

Zwei Wochen hab ich jetzt den EeePC T91mt wirklich on the road als tägliches Tool im Büro genutzt.
Mein Fazit: Für mich persönlich ein gelungenes Werkzeug, allerdings mit guter Schrifterkennung nur unter Windows 7. Und noch nicht geeignet für den Büroalltag in einer nicht IT Company. Warum nicht? Dort wird jemand der in einem Meeting mit solch einem Device auftaucht eher für ein Spielkind gehalten, als dass man das Gerät als Arbeitswerkzeug ansieht.… den ganzen Text lesen

Mein Linux powered Teleskop Setup oder Plug and Play mit Linux

image

Oben seht ihr meinen aktuellen Astronomie Setup  mit einem Celestron Nexstar mit computergesteuerter Nachführung und Ausrichtung.

Die kleine Steuerung rechts im Bild ist die normale Handsteuerung des Teleskops.

Damit lassen sich schon diverse Objekte ansteuern und die Ausrichtung des Teleskops vornehmen. Das geht über die Justage an drei Sternen am Himmel besonders einfach.

Danach kommt der links zu sehende Netbook ins Spiel.Über ein RS232 auf USB Adapterkabel hab ich ihn mit der Schnittstelle des Teleskops verbunden.… den ganzen Text lesen

mit Ubuntu 10.4 alpha3 steige ich wieder in die Testphase ein

Alpha3 ist für mich immer der Entwicklungsstand, bei dem ich auf einem unserer Netbooks ein komplettes Upgrade durchführe. Fazit bislang. Das neue Design sieht überraschend elegant aus und die Bootzeiten und Ausschaltzeiten lassen Windows 7 vor Neid erblassen.

Vom Einschalten des Netbooks bis zum Login Screen ca 7 sec. vom Login zum laufenden Desktop ca 5. Einfach unglaublich genial. Jetzt, mit einigem an installierter Zussatzsoftware Gesamtbootzeit 30 sec. das ist immer noch sehr gut!… den ganzen Text lesen