Wer guten unabhängigen Journalismus will, hat hier die Chance: Die Krautreporter

Auf der re:publica war es vielfaches Thema: Die Zukunft des Journalisten, des Journalismus, was macht der Online Journalismus mit dem Medium.

Die Krautreporter wollen Taten sehen und haben deshalb ein Projekt gestartet, das es auf jeden Fall wert ist, unterstützt zu werden.

Also, macht mit, zahlt 60 Euro im JAHR! für guten, unabhängigen und werbefreien Journalismus:

den ganzen Text lesen

Wie ich teste, was ich teste und was das hier alles soll

liveblogger

Bloggen kann man an vielen Orten.

Nun bin ich schon über drei Jahre mit diesem thematischen Blog aktiv. Zeit, ein wenig zurück zu blicken.

Gestartet habe ich das ganze eher aus der Motivation, dass ich in Diskussionen oft der einzige war, der neuen Technologien auch etwas positives abgewinnen konnte. Manchmal hatte ich das Gefühl, der Mehrheit wäre es lieber, wir würden wieder zu Feuer und Speeren zurückkehren.

Aber andererseits konnte ich auch sehen, dass viel zu oft mit politischen Entwicklungen in Bezug auf die Digitalisierung viel zu salopp umgegangen wurde, deshalb sollte sich mein Blog nicht nur um Gadgets und technische Innovationen drehen, sondern auch um die Implikationen für die Gesellschaft.… den ganzen Text lesen

Zuschauen bei der Entstehung eines Romans

Literatur kann auf vielen Wegen entstehen, einen ganz neuen Ansatz verfolgt Silvia Hartmann

Ein interessantes neues Projekt läuft gerade bei Google in den Google Docs.

Die Autorin Silvia Hartmann schreibt ihren neuen Roman „The Dragon Lords“ live im Netz und alle können zusehen.  Möglich ist das, weil sie den Roman in Google Docs verfasst und die Leserechte freigeben hat: Dazu sagt Google:

Fantasy author Silvia Hartmann is reinventing the editorial process by letting her readers follow along as she drafts her new novel – The Dragon Lords – in a public Google document.den ganzen Text lesen

Bloggen ist Punk

Wir bloggen, weil wir es können oder doch zumindest wollen. Weil wir etwas mitzuteilen haben, oder weil wir einfach nur schreiben, was uns auf der Seele brennt. Wir denken vielleicht an den Leser, vielleicht auch nur an das, was uns bewegt.

Sprache ist unsere Waffe oder unser Trost. Wir versuchen uns mitzuteilen oder uns von der Seele zu schreiben, was uns bewegt.

Nicht weil wir Journalisten sind, nicht weil wir Dokumente, Titel oder Auszeichnungen haben, die uns zu Journalisten machen oder zu Autoren.… den ganzen Text lesen

Blogparade: Bloggen – Rückblick 2011 und Ausblick 2012

Mein "Bloggerspace"

Robert Basic ruft zur Blogparade, auch selbständig im Netz ruft auf und alle, alle kommen. Na ja, nicht ganz, aber die Idee, einen kleinen persönlichen Jahresrückblick unter Bloggern zu inszenieren hat mich doch angeregt, hier meine eigenen Gedanken zu sammeln.
Zunächst mal, mein Thema des Blogs scheint auf Interesse zu stossen.
Wenn dieser Artikel erscheint, bin ich auf dem Weg zu einem Vortrag nach Hamburg, eingeladen von Beiersdorf Shared Services und werde einen Ausblick darauf geben, wie die IT unser aller Privatleben in der Zukunft beeinflussen wird.… den ganzen Text lesen

Autorenwettbewerb bei Eleboo

Eleboo startet mit dem 2. Autorenwettbewerb.

Dieses Mal geht es um Kurzgeschichten. Autoren haben die Wahl zwischen den Themen

„Mein Nachbar – ein Killer“

oder

„Achmed! Mein deutscher Nachbar“.

Die Kurzgeschichten müssen bis zum 30.September 2011 eingereicht werden, um dann von einer Jury bewertet zu werden. Zudem fließen die Leserbewertungen mit in den Juryentscheid ein.

Dem Gewinner wird eines seiner Werke professionell lektoriert und den zahlreichen Partnerverlagen der OstseeMedia zur Publikation angeboten.… den ganzen Text lesen

Das Buch vom Blog. So werde ich als Blogger Buchautor.

Wer hat sich nicht schon mal überlegt, ob er nicht das ganze Material, was er in seinen Postings produziert hat, zwischen die Deckel eines Buches bringen könnte? Das geht recht einfach!

Dazu bedarf es zweier Schritte:

Schritt 1: Installation des Plugins Feedfabrik Blogbook Printing für Feedfabrik.com

Damit lässt sich aus dem bestehenden Blog ein PDF erzeugen, das entweder für ein paar Euro bei Feedfabrik erworben werden kann, oder gleich zwischen die Deckel eines Buchs gepresst werden.… den ganzen Text lesen