Freilandhaltung – Was nach „Depression abzugeben geschah“

Weil viele meiner Leser wissen wollten, wie es mir nach der Entlassung aus der Klinik erging, hier die ersten Kapitel meines zweiten Buchs „Freilandhaltung“ für das ich noch auf der Suche nach einer Agentur/einem Verlag bin. Es beschreibt meine Rückkehr in den Alltag mit allen Höhen, Tiefen und auch erneuten Rückschlägen und schließt die Geschichte meiner Eltern sowie die Erlebnisse meiner Familie während meiner Zeit in den Kliniken mit ein.

Bin für Kommentare und Feedback dankbar. Denn vielleicht hilft Feedback und der Wunsch meiner Leser für Band 2, dem Ganzen doch noch eine Chance zu geben 😉 Schliesslich vertraue ich auf die Kraft von Social Media. Aus Gründen.

 

Und wer mich unterstützen will, kann das sehr einfach via Paypal tun.