Was ist denn schon normal

Das beliebteste Zitat aus meiner Twitterzeit #ausderklapse war und ist „In der Klapse sind die normalen, die mit dem Wahnsinn da draußen nicht mehr fertig werden.“

Und je länger ich wieder draußen bin, mit neuen Sichtweisen, neuen Rahmenbedinungen und einer neuen Definition von meinem „normal sein“, um so mehr bin ich mir sicher. Normal an sich gibt es so gut wie nie. Es ist immer eine Konvention, ein Satz von Regeln und Vorschriften, ein Blick auf Menschen, der verfälscht ist durch die Rolle, in der man auftritt. Der Partner, der Freund, der Arbeitgeber, andere erklären unterschiedliches für normal.

Es ist erschreckend, welch große Zeit des Alltags viele von uns unter einer Regeldiktatur erleben, die nicht die eigene ist, die oftmals sogar belächelt oder lächerlich gemacht wird, der man sich aber fügen zu müssen meint.

 

Stimmt aber häufiger nicht, als man denkt. Es ist immer wichtig, dass wir uns darüber im Klaren sind, ob die Handlungen, die Ratschläge und auch die Befehle, die oft unter dem Dogma des „Das war schon immer so, wo kämen wir denn da hin.“ auftreten, auch wirklich gut für uns sind, mit unseren moralischen und ethischen Werten vereinbar.

Von Schönheitsidealen über Karrieremodelle bis hin zum eigenen Wert als Individuum. Vieles lassen wir uns als normal einreden, das eigentlich purer Wahnsinn ist.

Jedes Jahr 5% mehr Leistung. Das Gewicht und die Figur eines Models. Besitztümer, die Werbung und Nachbarn uns einreden oder schlimmer gar, das eigene frühere Erleben.

Wir können nicht alles ignorieren, jede Norm ablehnen. Aber sehr genau darüber nachdenken, wie lange und wie oft wir uns unter ihre Kontrolle begeben und ob wir ggf. gar ganz darauf verzichten sollten, um gesund zu sein und zu bleiben.

Ich habe einiges an „Normalem“ über Bord geworfen. Nicht alles habe ich öffentlich gemacht, bei vielem denke ich mir einfach mein Teil. Auch das habe ich gelernt. Meine Normen bestimme ich. Wie andere damit leben wollen und welche Normen sie selbst sich auferlegen ist „PAL“ also Problem anderer Leute.

In diesem Sinne. Ich bin nicht normal. Und das ist gut so.

2 Gedanken zu „Was ist denn schon normal#8220;

  1. Oh ja, das mit dem PAL schaff ich auch noch nicht wirklich. Aber immerhin mach ichs mir in guten Momenten mittlerweile bewußt.

Kommentar verfassen