Facebook kauft Oculus VR für 2 Milliarden Dollar

Auf der Webseite von Oculus VR teilt man mit, dass Facebook das Unternehmen, das für seine innovative und aus einer Kickstarter Kampagne hervorgegangene VR Brille Oculus Rift bekannt ist, für schlappe 2 Milliarden Dollar gekauft hat.
Bleibt abzuwarten, inwieweit die Entwicklung normal weiter laufen wird, und was facebook mit diesem Kauf bezweckt.

Die Oculus Rift hatte bei Kickstarter über eine Million Dollar erzielt und war als Achtungserfolg aus der Finanzierung gegangen.

Erste Reaktionen aus der Entwickler Community gibt es schon. So hat der Erfinder hinter Minecraft Pläne für eine Oculus Rift Version gestoppt, nachdem er von der Akquisition durch Facebook erfuhr.

Nach Aussage von Facebook soll die Oculus Rift weiterentwickelt werden und der Firmensitz von Oculus VR weiterhin im kalifornischen Irvine verbleiben.

image

Die Reaktion es Minecraft Entwicklers auf die Übernahme von Oculus VR durch Facebook

 

Mittlerweile hat Markus Persson, der Kopf hinter Minecraft sich in seinem Blog auch nochmals ausführlich zu den Gründen geäußert:

Kurz gesagt Zitat:“ But I don’t want to work with social, I want to work with games.“

Dem ist glaube ich nichts hinzuzufügen.

2 Gedanken zu „Facebook kauft Oculus VR für 2 Milliarden Dollar#8220;

Kommentar verfassen