Amazon Prime mit InstantVideo Streaming gestartet

Ich habe es ja schon vor kurzem im Blog über die Verschmelzung von Amazon Prime und Lovefilm berichtet.

2014-02-26 11_57_08-AmazonNun gibt es mehr Informationen zum neuen Angebot von Amazon. Zunächst war ja nur bekannt, dass die Prime Mitgliedschaft um Instant Videostreaming erweitert, und dafür aber um 20 Euro teurer wird, in Summe also dann 49 Euro kostet. Wer sich darüber aufregt, dem sei zunächst mal vor Augen geführt, dass wir hier von knapp 4,08 im Monat für unbegrenztes Videostreaming sprechen. Oder, die Kosten für Prime eingerechnet immer noch einen unschlagbaren Preis von  7,99€ im Monat mit unbegrenztem Zugriff auf Filme und Serien. Und das monatlich kündbar.

Klar dürfte das für diejenigen unattraktiv sein, die bislang Prime lediglich wegen der Kostenersparnis beim Versand genutzt haben. Andererseits bin ich wiederum begeistert, bedeutet das doch für mich als Prime Kunden der auch hin und wieder mal gerne ein Video via Stream schaut, dass ich für weniger als 2 Euro im Monat mehr einen Videostreaming Dienst dazu bekomme, der zum Beispiel mit Star Trek Voyager und Big Bang Theory durchaus Serien anbietet, die mich interessieren.

Was für mich noch ein Defizit ist, ist die fehlende Android App fürs Streaming, hier ist zwar eine „Besserung“ angekündigt, wie lange das aber auf sich warten lässt, man wird sehen. Ist nun aber wiederum nicht ganz so schlimm, da ich ja über unsere XBox zuhause und mein Windows Tablet dennoch die Streams abrufen kann.

Ich werde das ganze jetzt ganz hochoffiziell mal die nächsten dreißige Tage testen und dann über meine Erfahrungen berichten. Bin gespannt, ob Amazon hier nicht nur ein für mich persönlich preislich sondern auch technisch und inhaltlich interessantes Angebot bietet.

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

3 Gedanken zu „Amazon Prime mit InstantVideo Streaming gestartet#8220;

  1. Danke für den Link. Genau das will ich für mich in den nächsten dreißig Tagen testen. Habe ja bereits zwei meiner Lieblingsserien entdeckt, was den Rest angeht, dürfte es interessant werden. Ich habe ein paar Filmkandidaten, deren Verfügbarkeit der erste Lakmustest ist.

  2. Hmm. Wer wirklich beides nutzen will, für den ist es eine echte Kostenersparnis. Und für alle alten Love-Film-Kunden gibt es jetzt Amazon Prime quasi kostelos dazu. Aber ich hatte mir Love Film mal angesehen und war von der Auswahl der Filme und Serien alles andere als begeistert. Wie bei anderen Streaming-Anbietern auch wird mit einigen wenigen Highlights geworben – der Rest ist eher Füllwerk. Ob mir das +20 Euro im Jahr wert ist, wird sich zeigen müssen. Vielleicht rüstet Amazon da jetzt auch inhaltlich nach, wenn sie „plötzlich“ so viele neuen Kunden gewinnen. Falls nein, werde ich mir wohl überlegen müssen Prime zu kündigen.

    Hier mein damaliger Blogpost: http://www.theofel.de/archives/2013/07/lovefilm-watchever-und-maxdome-fuer-euch-getestet.html

Kommentar verfassen