Es ist nicht das Internet kaputt, sondern der Mensch: Eine Replik auf Sascha Lobo