Der ultimative Smartphone Schutz Spigen Tempered Glas

spigen

Spigen Tempered Glas. Für mich der Geheimtipp, wenn es um wirkungsvollen Displayschutz geht.

Wer sich ein Smartphone anschafft, und dabei auch etwas auf die Qualität und die Feature achtet, gibt schnell mal ein paar hundert Euro aus. Da wäre es sehr ärgerlich, würde das Smartphone bei einem Sturz zu Bruch gehen. Das lässt sich aber ohne Schutzhülle kaum vermeiden. Mit einem Case, bei mir zum Beispiel dem Armourdillo Hybrid Case, einer Kombination aus einer flexiblen Softshell und einer harten Plastikkomponente, die auch Stürze aus größerer Höhe übersteht. Zusätzlich hat das Case noch einen Kickstand, so dass man es sehr bequem quer aufstellen kann, um z.B. einen Film zu sehen. Durch die Zwei Komponenten kann man zudem wählen, ob man nur die „Softshell“ verwenden will, oder, zum Beispiel in rauherem Gelände noch den harten Plastikmantel zusätzlich einsetzt. Damit ist das Smartphone schon mal vor Stürzen weitestgehend geschützt und Kratzer und Stösse werden vom Case aufgefangen.

Was aber, wenn das Smartphone auf die Displayseite fällt. Hier hilft normalerweise nur  ein Schutzdeckel, der aber in der täglichen Verwendung eher hinderlich ist. Will man keinen Deckel, so ist man normalerweise auf Schutzfolien angewiesen, die aber meist nur vor Kratzern schützen und keinen echten Aufprallschutz bieten. Anders bei dem Produkt von Spigen namens Spigen SG Glas.t Slim Tempered. Dabei handelt es sich um ein dünnes Glas, das mit einer Splitterschutzfolie durchzogen ist, und so auch das Display schützt. Es existieren im Netz diverse Droptest Videos, die zeigen, wie gut das Glas vor Stürzen auch aus größerer Höhe schützt.

Im Gegensatz zu Folien lässt sich das Glas sehr gut aufbringen, man muss nur auf eine staubfreie Umgebung achten, weshalb das Testvideo auch im Badezimmer gedreht wurde, nachdem die Dusche die Luft eine Zeit lang „befeuchtete“. Dadurch kann man Staubpartikel weitestgehend vermeiden.

Die im Film noch sichtbaren Blasen verschwanden nach einigen Minuten ebenfalls. Nur große Blasen sollte man mit dem beigefügten Schaber entfernen, mein Note 3 ist mittlerweile mit dem Schutzglas bestückt und man muss es wissen um zu erkennen, dass dort ein Glas aufgebracht ist. Neben dem Schutz gegen Kratzer und Stürze hat die oleophobe Oberfläche noch zwei weitere Vorteile. Zum einen ist sie stark schmutz- und fettabweisend und lässt sich, sollte doch etwas Schmutz darauf gelangen, sehr schnell reinigen. Zum anderen fühlt sie sich in der Bedienung deutlich angenehmer an als das Original Displayglas oder eine Folie.

Ich bin mit diesem Schutz, wenn auch mit ca. 30 Euro deutlich teurer sehr zufrieden, da ich damit einen Rundumschutz für mein Smartphone besitze, der auch das Glas vor stürzen sehr gut schützt.

Anbei noch mein Unboxing und Montagevideo und ein weiteres Video, in dem das Glas bei einigen Droptests einer Härteprobe unterzogen wurde. Die im Montagevideo zum Schluß noch sichtbaren Luftblasen verschwanden nach weiteren knapp 5 Minuten völlig, so dass das Glas praktisch unsichtbar auf dem Smartphone aufliegt und fast nicht erkennbar ist. Lediglich der Home Button ist etwas tiefer eingelassen, was Spigen aber dadurch löst, dass sie noch Aufkleber für den Home Button in schwarz, weiß und orange mitliefern, die ihn wieder erhabener und plan mit dem Glas machen.
Mein Unboxing und die Anbringung.

Droptest eines IPhones mit Spigen Cover und Spigen Tempered Glass

Und abschließend noch eine Success Story eines IPhone 5 Besitzers, dessen Smartphone tatsächlich heruntergefallen ist und nur dank des Schutzglasses nicht kaputt ging.


 

 

2 Gedanken zu „Der ultimative Smartphone Schutz Spigen Tempered Glas#8220;

Kommentar verfassen