Mein Fundstück der Woche: Der gStick, ein Stift, der eine Maus ist

gstick

Der gStick, eine ganz spannende Lösung für den mobilen Einsatz. Er ersetzt die herkömmliche Maus. (Bild: Kickstarter)

Gerade im mobilen Bereich (Tablet, Notebook)  ist eine Standardmaus ganz schön sperrig. Und die miniaturisierten Mäuse sind nicht wirklich ergonomisch. Das hat sich wohl auch Gordon Alan Stewart gedacht und den gStick entwickelt. Eine Maus in der Form eines Stifts. Das Kickstarterprojekt ist bereits so erfolgreich, dass der notwendige Betrag innerhalb 24 Stunden eingegangen ist und die edle Karbonversion bereits ausverkauft. Verfügbar ist noch die Version aus Plastik und was dieser Stift kann, zeigt folgendes Video ganz gut.
Das Konzept an sich finde ich ganz spannend, da wir alle ja an das Halten eines Stiftes gewöhnt sind. Für mich stellt sich nur die Frage, ist das ganze auch wirklich ergonomischer? Schliesslich meine ich mich zu erinnern, dass ich gerade als Linkshänder beim Schreiben mit Stift nach einiger Zeit immer einen Krampf in der Hand bekommen habe. Zudem bietet der Stift die Lösung für ein Problem, das möglicherweise auch bald im mobilen Bereich verschwinden wird. Je mehr wir uns mit Tablets und Smartphones umgehen, um so mehr werden die alten Wege des Navigierens im System überflüssig. Aber zumindest im Moment ist dieser Stift sicher eine interessante, weil sehr portable Lösung für alle, die auch unterwegs mit Notebook und externer Maus arbeiten möchten.

Wer das Projekt unterstützen möchte, noch kann man für 25$ einsteigen und erhalten dann einen Stift mit Plastikgehäuse.

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Mein Fundstück der Woche: Der gStick, ein Stift, der eine Maus ist#8220;

  1. Es gab das Konzept ja in der Vergangenheit schon ein paar mal. Meist ist es entweder an der Größe gescheitert, oder daran, dass man auch noch ein spezielles Mauspad brauchte. Der könnte zumindest diese beiden Probleme lösen, mal schauen, wie sich das Projekt entwickelt und was die ersten Tester sagen. Zumindest für Kickstarter ist der Preis unschlagbar.

  2. Der Stift scheint mir doch etwas groß geraten und somit für den mobilen Einsatz nicht mobiler als eine Maus. Ansonsten ist der Ansatz aber ganz spannend, da man die Maus ja auch oft versetzt, wenn sie an Pad- oder Tischgrenzen stößt, was mit dem Stift sicher einfacher fällt. Die Frage ist für mich, ob das Halten auf Dauer nicht zu anstrengend ist, da das Gewicht mit Batterie sicher nicht sehr gering ausfallen wird.

Kommentar verfassen