Ubisoft wurde gehackt. Passwortänderung ist angeraten.

Gestern erreichte mich eine EMail von UBISoft, in der sie darauf hinwiesen, dass Server von ihnen gehackt worden sind. Es sind nach Aussagen von UBISoft keine Kreditkartendaten gestohlen worden, dennoch empfehle ich dringend, das eigene Account Passwort zu ändern.

 

Hier die Mail imWortlaut:

 

Die ist eine wichtige Information zur Sicherheit Ihres Ubisoft Kontos
– Bitte erstellen Sie ein neues Passwort

        
Liebes Mitglied, 

Erst kürzlich fanden wir heraus dass einige unserer Webseiten ausgenutzt wurden um unerlaubten Zugriff auf unsere internen Onlinesysteme zu erlangen. Es wurden sofort alle erforderlichen Schritte eingeleitet um weitere illegale Zugriffe zu unterbinden und die Sicherheit aller betroffenen Systeme wiederherzustellen. 

Wir wissen dass Daten unserer Kontodatenbank wie Benutzernamen, Emailadressen sowie Passwörter betroffen sind. Bitte beachten sie dass keinerlei Zahlungsinformationen im Ubisoft System gespeichert werden. Dies bedeutet dass mögliche Kreditkarteninformationen nicht betroffen sind. 

Aufgrund dieser Erkenntnisse empfehlen wie ihnen dass sie das Passwort ihres Benutzerkontos uwehauck unverzüglich ändern. 

Bitte klicken sie auf folgenden Link um ihr Passwort zu ändern: (Link gelöscht)

Als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme, empfehlen wir ihnen die Passwörter anderer Webseiten und Angebote mit ähnlichen oder gar identischen Passwörtern zu ändern. 

Hier finden sie weitere hilfreiche Informationen: https://support.ubi.com/de-DE/FAQ.aspx?platformid=60&brandid=2030&productid=3888&faqid=kA030000000eYZCCA2

Für weitere Fragen bitten wie sie unseren Kundenservice über folgende Webseite zu kontaktieren: https://support.ubi.com 

Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten. An dieser Stelle möchten wir betonen dass ihre Sicherheit bei uns höchste Priorität genießt. 

3 Gedanken zu „Ubisoft wurde gehackt. Passwortänderung ist angeraten.#8220;

  1. okay, dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil;) gibt nur teilweise auch täuschend echte Phishingmails, bei denen es sich echt lohnt, aufzupassen – entschuldige^^

  2. Irgendwie sieht mir das reichlich spanisch aus, hat typischen Phishingmail-charakter. Schöne Grammatikfehler, aber die Links scheinen ja offiziell zu sein..was war denn der Absender? (also explizit das postfach).

    Kann mich auch gut irren, aber erweckt mir irgendwie extrem den anschein.

Kommentar verfassen