Selbstbild, Fremdbild und Werbebild. Warum wir nicht mal mehr dem Guten vertrauen