Ein (fast) Interview mit Sheldon Cooper aus Big Bang Theory

Die Anreise von Sheldon war etwas „pappig“.

Sheldon hat auf seinem Lieblingsplatz der Couch, rechts außen Platz genommen und ist bereit fürs Interview.

Heute Mittag, ein Überraschungsgast bei mir in meinem Bloggerbüro. In einem etwas seltsamen Gefährt angereist, Sheldon Cooper, „the brain“ aus Big Bang Theory.

Gelegenheit für ein kurzes Interview so dachte ich, aber offensichtlich hatte auch Sheldon eine Erkältung erwischt, so daß ich mich auf Ja oder Nein Fragen beschränken musste, die er dann mit seinem berühmten Nicken und „Zucken“ beantwortete.

Hier ein Auszug:

Sheldon, seien wir mal ehrlich, hast du mit dem großen Erfolg der Serie gerechnet. „Kopfnicken“.

In Ordnung, aber worin liegt der besondere Reiz, ist es deine überragende Intelligenz. „Erneutes Nicken, diesmal länger.“

Oh, wobei, ich muss sagen, mir persönlich ist ja Leonard irgendwie näher… „Sheldon beginnt wild zu zucken, offenbar hat er Probleme damit, dass er jetzt nicht antworten kann.“

To Be Continued.

Ein echter Nerd liest natürlich Nerdnews 😉

Im Ernst, worums hier geht ist eigentlich der Sheldon Cooper Wackelkopf, den Getdigital.de zusammen mit anderen Figuren aus der Reihe aktuell brandneu im Programm hat.

Ein echtes Gadget aus der Reihe, brauch ich nich, will ich aber 😉 Einfach nur ein spaßiges Geschenk für jeden, der Fan der Serie ist, und das ist bei uns die ganze Familie inklusive der Kinder. Es geht sogar das Gerücht, meine Familie habe gewisse Ähnlichkeiten zwischen mir und Leonard Leakey Hofstadter entdeckt.

Für mich das im Moment witzigste Geschenk für jeden Big Bang Theory Fan.

Erhältlich für 17,95 Euro pro Figur bei getdigital.de Bislang fehlt noch Rajesh Koothrappali, der laut gedigital einfach nicht zustimmen konnte, dass eine Figur von ihm erstellt wird, weil die Frage von einer Frau gestellt wurde, und er zum Zeitpunkt der Frage noch keinen Alkohol intus hatte. Schade, aber vielleicht ergibt sich ja noch was 😉

 

Kommentar verfassen