Aiptek i50s – Der Pico Beamer für’s iPhone 4 / 4S

Der Aiptek Pico Beamer i50s für IPhone 4/4S

Der Elektronikhersteller Aiptek titelt passend zum Start der IFA 2012 auf seiner Startseite den Slogan „Schmeiß dein iPhone an die Wand“! Bevor man sich etwas weiter nach unten an das Banner heran tastet, denkt man vielleicht noch, warum sollte ich mir ein Aiptek Handy kaufen und mein iPhone dafür opfern? Auf den zweiten Blick erkennt man allerdings, dass gerade der iPhone Nutzer angesprochen wird, sein iPhone großflächig zu projizieren. Aiptek bietet als Hersteller von Pico Projektoren, auch Mini Beamer genannt, ein praktisches Gerät an, in das das iPhone einfach hineingeschoben wird. Es wirkt wie eine große Hülle zum Schutz der Rückseite, nur dass sich in dem 1,7 cm hohen Gerät eine Menge Technik verbirgt. Mit dem Aiptek i50s lassen sich Bildinhalte wie Fotos oder auch Filme, die direkt in der passenden App auf dem iPhone abgespeichert sind „an die Wand werfen“. Wenn man also auf der letzten Party oder im Urlaub einige Fotos mit dem iPhone geschossen hat und sie nun zu Hause mit Freunden oder Familie anschauen möchte, müssen sich nicht mehr alle um das Display des Telefons drängeln. Man steckt einfach das Handy in den Aiptek i50s und projiziert die Bilder an die Wand oder auf den Tisch. Solange die Oberfläche eine Projektion zulässt, ist das kein Problem.

Natürlich darf man nicht vergessen, dass ein Pico Projektor einen gewissen Gadgetcharakter hat und er nicht mit einen normalen Projektor, wie man ihm vom Büro oder Heimkino her kennt, mithalten kann. Jedoch ist seine Leistung stark genug um Bildergrößen eins TVs oder noch mehr zu erreichen. Dies ist von der Raumhelligkeit abhängig, da das Gerät mit 35 Lumen natürlich nicht so lichtstark wie ein normaler Beamer ist. Bei der Auflösung setzt der DLP Projektor auf 640 x 480 Pixel, so das auch Filme, die man auf seinem iPhone abgespeichert oder aufgenommen hat, problemlos in guter Qualität abgespielt werden kann. Wie bei Apple üblich wird nicht die Oberfläche des Handys projiziert sondern der Inhalt der Apps. Hierfür bietet Aiptek auch noch eine eigene App an, über die sich Fotos, Videos, surfen oder Live View zeigen lässt. Das Bild wird dann einfach an der Seite mit einem kleinen Rädchen fokussiert. Die Bildgröße richtet sich nach dem Abstand, den das Gerät zur Projektionsfläche hat. Dank der LED Technik hält die Lichtquelle auch bis zu 20.000 Stunden. So hat man lange etwas von dem Pico Projektor.

Auch für Android gibt es einen Pico Beamer, den A50P

Ein weiterer Vorteil, den der i50s bietet ist, dass man darüber das iPhone sogar aufladen kann. Wenn die Akkuleistung zu Ende geht und der i50s geladen zur Verfügung steht, man jedoch sein Ladekabel nicht dabei hat oder es an einer Stromquelle fehlt, lässt sich der Projektor als mobiles Batteriepack nutzen. So lässt sich das Gerät auf bis zu 80 % seiner Akkuleistung über den Projektor aufladen.
Wenn man also auf der Suche nach einem nützlichen Gadget für sein iPhone 4 oder 4S ist, kann man beim Aiptek i50s nicht viel verkehrt machen.

Und bevor meine Leser sich wundern. Ja, das ganze gibts auch für Android mit dem MobileCinema A50P Projektor. Aber ich fand die IPhone Lösung spannender, da es für Android ja bereits Smartphones mit integriertem Beamer gibt, während beim IPhone die Hardwarevielfalt ja weit geringer ist ;).

Kommentar verfassen