Office 365 Customer Preview verfügbar

Heute war es soweit. Steve Ballmer präsentierte die ersten Eindrücke von Office 365. Schlüsselfeatures unter anderem: Das gesamte Office ist auch touchbasiert und mit Stift bedienbar. So kann man durch Powerpoint Präsentationen wischen, auch vergrössern und verkleinern geht. Zudem hat Powerpoint jetzt einen Presenter Mode, bei dem auf dem zweiten Schirm eine spezielle Ansicht mit Vorschau auf die nächste Folie und die Notizen erscheint.

Excel bekommt einige neue Features, so eine automatisierte Spaltenfüllfunktion namens Flash Fill, bei der intelligent anhand der eingegebenen Zellreferenzen der Rest ausgefüllt wird. Excel kann nun auch die für die eingegebenen Daten besten Visualisierungen empfehlen.

Daneben gibt es noch OneNote, das natürlich wie alle anderen Anwendungen vollständig Touch bedienbar ist. Wie man es von Microsoft kennt, wird alles auch Stifteingaben unterstützen, so daß man in allen Anwendungen auch digitale Annotationen oder Markierungen einbinden kann.

Word bietet jetzt einen Reader Mode, in dem die Texte entsprechend dem Endgerät aufbereitet werden, und der ein wenig an Instapaper erinnert.

 

Mit Office 365 wir das Cloud Prinzip zuende gedacht, so daß man auf allen Endgeräten die gleichen Dokumente mit sich führt, angepasst an Device und Bildschirmformat.

Ebenso sind Skype und Yammer intergriert, somit auch Social Services die sich nahtlos in die Systeme eingebunden. Insbesondere Outlook profitiert davon, denn nun sind nicht nur Adressen und EMails sondern auch die Kontakte aus sozialen Netzen zusammengeführt und an einem Ort verfügbar sind, inklusive aller Updates.

Das ganze sieht erstaunlich vielversprechend aus und auch das Design wurde grunderneuert und wirkt aufgeräumter und strukturierter.

Wer das ganze bereits testen will, kann dies durch Download der englischen Consumer Preview tun.

 

Kommentar verfassen