Wir sind nicht alle gleich, ein Plädoyer für das Individuum am Arbeitsplatz