1. Mai, Hausfriedensbruch und Tränen in Kinderaugen