re:publica Tag 3: Informationsfreiheit, Sonne und eine Bootsfahrt