Die Frage: „Oh, hast du ein neues Spielzeug“ ist nicht witzig, sondern dumm.

Denn wer sie mir stellt, zeigt mir mehreres. Zum einen, er hat sich nicht informiert, denn ein Spielzeug ist etwas, das nur zum Spass genutzt wird, und obwohl ich sicher mehr Gadget als der Durchschnittsmichel habe, besitze ich nur Geräte, die mir auch aktiv helfen, die ich wirklich verwende. Zum anderen, er ist intolerant, denn meist muss ich deren Fussbalgefasele, Gespräche über deren eigene, meist stümperhafte Handwerkerversuche ertragen und beschwere mich darüber keineswegs, zum anderen akzeptieren diese Menschen offensichtlich nicht , das es Personen gibt, die Technik nicht nur beherrschen, sondern auch positiv nutzen können.
Und sie sind oft einfach dumm. Da sie weder darüber nachdenken, dass ihre Ignoranz jemanden verletzen könnte, zum anderen, weil sie mir damit vor Augen führen, wie uninformiert und technophob sie sind.
Lieber suchen sie stundenlang den Weg zu einem unbekannten Ort, als sich von einem Navi helfen zu lassen. Das extremste, was ich vor kurzem erlebt hatte: Ein Mitarbeiter einer IT Technik Abteilung, der mir während der Reparatur eines PCs erklärte, er möge dieses ganze neumodische Zeug gar nicht, zu Hause brauche er das alles nicht. Gut, mag ja sein, aber was machst du dann in deinem Beruf. Aber da ich nicht auf dieselbe Art bashen will, hab ich nix gesagt. Ist nur bedenklich, dass so jemand als „Experte für IT“ gilt…

Kommentar verfassen